Ballermann-Flüchtlinge: heimatlos und hackedicht

Der Ballermann wurde geschlossen, deutsche Sauf-Touristen wurden vertrieben. Sie finden Zuflucht bei Menschen wie Ursula und Werner Schmidtke.